Heber ganz mau

Am letzten Wettkampftag der Bayernliga bot unsere Gewichtheber-Staffel beim AC Schweinfurt eine indiskutable Leistung und verloren mit 145,8:312,8 Punkten. Trotzdem belegen wir in der Abschlusstabelle noch Rang 2 hinter Bayernligameister TSG Augsburg.

Ohne die beiden tschechischen Gastheber gelang es Trainer und Spartenleiter Yasin Yüksel nicht eine komplette Mannschaft aufzubieten und so mussten Heber aus der 2. Mannschaft in die Bresche springen. Sie kamen zwar nahe an ihre Bestmarken, es reichte jedoch keinesfalls für eine durchschlagende Leistung, zumal sie nur zu Viert antraten. Ben Tisowsky war mit 69 Relativpunkten der Beste auf Regensburger Seite, während Mastersheberin Ulrike Zehner auf Seiten der Unterfranken mit 75 Zählern glänzte.

In den weiteren Paarungen unterlag Neuaubing der TSG Augsburg mit 394,6:296,7, der 1. AC Regensburg gewann gegen Kolbermoor mit 325,7:254,1 und Freimann II verlor gegen Eichenau mit 295,2:310,6.

Einzelleistungen KSV Bavaria: Polina Kartascheva (K Gew. 58,4 kg/Abzug 23,5 kg) –Reißen 35 kg/Stoßen 50 kg- rel. 38,0; Stefan Jankowski (82,2/82,2) -70/100- 17,8; Rieder Maximilian (74,4/72,5) -73/93- 21,0; Ben Tisowksy (102,3/100,5) -120/150- 69,0.

Abschlusstabelle der Bayernliga:

1. TSG Augsburg             22:2 Pu., (Bestl. 461,4)

2. KSV Bavaria Regensburg    29:4  (499,4)

3. ESV Mü.-Neuaubing        16:8  (421,4)

4. TSV Waldkirchen        16:8  (435,0)

5. AC Schweinfurt            14:10 (385,8)

6. Eichenauer SV            8:16    (310,6)

7. 1. AC Regensburg        7:17  (384,9)

8. SV DJK Kolbermoor        4:20  (363,9)9. ESV Mü.-Freimann II        1:23  (318,6)