Aufstiegsfeier mit Grillfest

-Die Gewichtheber können auch zünftig feiern-

 

Fotos

(steiri) Mit einem von Spartenleiter Josef Graf organisierten Grillfest am 23.06.2017 rund um unseren Trainingsraum feierten wir den Aufstieg in die 2. Bundesliga, der noch in der Hebergemeinschaft realisiert wurde. Leider hat sich unser ehemaliger Partnerverein aus der HG verabschiedet. Im Sinne des Sports und der beteiligten Akteure wagten wir alleine (als KSV Bavaria) den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Dass hierfür zusätzliche finanzielle Mittel nötig sind versteht sich von selbst, zumal uns die Auswärtskämpfe nach Berlin (!), Görlitz (in Sachsen, nahe der polnischen Grenze), Suhl und Gräfenroda in Türingen sowie Roding führen. Aus diesem Grunde wurde in den vergangenen Monaten  ein Förderkreis gegründet in dem sich Einzelpersonen wie auch Firmen und Geschäfte, die sich dem Kraftsport verbunden fühlen, einbringen können. Ein gewisser Sponsorenkreis konnte bereits gewonnen werden und diesem stellte sich der Verein anlässlich der Aufstiegsfeier vor.

Nach der Begrüßung durch Vorstand Martin Hutzler wurde der offizielle Teil mit der Pokalüberreichung für die Bayernliga-Meisterschaft der Saison 16/17 an die ehemaligen Partnervereine 1. AC und KSV Bavaria Regensburg durch den Vizepräsidenten des Bayerischen Gewichtheber und Kraftsport Verbandes, Herrn Florian Sperl vorgenommen. Nach kräftigem Beifall und Jubelrufen betonte er voller Stolz, dass Bayern nun neben TB Roding II und dem ESV München-Neuaubing mit dem KSV Bavaria Regensburg  ein drittes Team in der 2. Bundesliga hat und wünschte den Akteuren viel Erfolg. Dem schloss sich auch der alljährige Koordinator des „Alpen-Cups“ Conny Högg an, der als besonderer Gast der Einladung folgte.

Im Anschluss übernahm Ehrenvorstand Werner Heilmeier das Mikrophon und führte in seiner humorvollen und launigen Art durch den Abend. Mit seiner eigenen „Beförderung“ vom Kelleransager zu einem echten Hallensprecher -unsere Heimkämpfe werden in der Städt. Turnhalle an der Prüfeninger Straße 83 ausgetragen- ging er auf die anstehende Bundesliga-Saison ein. Im 35. Jahr des Bestehens ist unser Verein erstmals alleine in der 2. BL vertreten. Ein einjähriges Gastspiel vor 9 Jahren in der HG konnte mangels starker Leistungssportler damals nicht fortgeführt werden. An dem sollte es diesmal nicht scheitern. Mit der namentlichen und persönlichen Vorstellung unserer hübschen Damen traf er sofort den Nagel auf den Kopf und konnte mit Claudia Pobig, der Bayerischen Meisterin des vergangenen Jahres, einen leistungsstarken Neuzugang vermelden. Mit der  Präsentation unserer starken Männer, der Rückkehr von Philipp Amann und der Neuverpflichtung von Stefan Gradl mit Mannschaftsstartrecht konnte er bald 20 Akteure aufzählen, die sowohl in der 2. BL als auch in der Bezirksliga zum Einsatz kommen können. Zu guter Letzt ging er auf die Rückkehr von Yasin Yüksel zum KSV Bavaria ein. Vor  8 Jahren zog es ihn mit Mannschaftsstartrecht in Richtung 1. Bundesliga entsprechend seiner Leistungsentwicklung als Kaderathlet im BVDG mit Engagements bei Durlach und dem Oder Sund Team. Wegen seiner beginnenden Berufsausbildung in Regensburg wird er in den kommenden Jahren die Bavaria-Heber als Top-Athlet sicherlich sportlich verstärken, aber auch als Übungsleiter wertvolle Tipps für seine Mitstreiter in die Waage werfen. Abschließend überreichte Moderator Werner Heilmeier an Spartenleiter Sepp Graf eine Erinnerungsbildtafel, gefertigt von Ehrenmitglied Richard Steinmann, welche die guten Leistungen der Aufstiegsmannschaft dokumentiert und die einen Platz im Trainingsraum finden wird.

Nach dem offiziellen Teil ging es zum gemütlich Genüsslichen über und jeder ließ sich die Grillspezialitäten schmecken, die vom „Vize“ Claus Kerrinnes hervorragend zubereitet wurden. Mit Polina Kartascheva und Annabell Prager hinter der Theke fand zudem der Bar-Betrieb riesigen Anklang. Die Feierlaune war ungebrochen und hielt bis weit nach Mitternacht. Für die Organisation bedankt sich der Verein vor allem bei Spartenleiter Josef Graf, der die Hauptlast trug und die fleißigen Helfer Ben Tisowski, Yasin und Osmann Yüksel, Artur Tuaev, Florian Oppenrieder, Sebastian Summerer, Stefan Mertan, Annalena Hofbauer und Julia Keck und all die Ungenannten.

Zwei Ehrenmitlgieder
frühere Vorstände
essen hinter Gittern
Barbetrieb