Saisonbestleistung für HG- Heber

Ergebnisliste_9.WKT_2016_17

-Lena Nützel und Sabine Schuderer glänzten-
Mit Saisonbestleistung und einem erwartet deutlichen Sieg von 422,2 (158,1/264,1) : 197,5 (63,5/134,0) kehrten die HG-Heber aus Kitzingen zurück.
Insbesondere bestachen die 4 eingesetzten Frauen mit jeweiligen Bestmarken: Unsere Lena Nützel kam erstmals auf 73 Relativpunkte, wobei sie mit 52 kg im Reißen und im Zweikampf mit 118 kg pers. Rekord aufstellte. Eigentlich als Ersatz gedacht behauptete sich Sabine Schuderer und verbesserte sich um 5 Punkte auf 59 Zähler und markierte erstmals 48 kg im Reißen. Jaqueline Schroll trug mit ihrer zweitbesten Saisonleistung von 90 Punkten zur Frauen-Power mit bei. Nach ihrer Verletzung steigert Claudia Pobig stetig ihre gute Form und mit 6 gültigen Versuchen trug sie mit 90 Punkten wesentlich zur Mannschafts-bestleistung bei. Noch Luft nach oben haben Artur Tuaev und Philipp Amann. Mit ihrem südländischen Engagement begeisterte Anna Soler bei der Betreuung der starken Damen und machte es dem Trainerduo Josef Graf/Johann Schreder ziemlich leicht.

HG-Heber wieder über 400 Punkte

-Artur Tuaev und Sabine Schuderer (a.K.) imponierten-

Im Auswärtskampf  bei der TSG Augsburg dominierten die HG-Heber klar mit 404,0 (136,5/267,5): 325,0 (104,0/221,0) und festigten den 2. Tabellenplatz in der Bayernliga. Bereits zum 3. Mal überboten die Regensburger damit die 400-Punkte-Marke. Mit pers. Bestleistungen im Reißen (100 kg) und im Zweikampf (225 kg) kam unser Artur Tuaev auf gute 64,4 Relativpunkte und reihte sich damit hinter den starken Frauen Claudia Pobig (83) und unserer Jaqueline Schroll (81) ein. Im Aufwärtstrend mit 6 gültigen Versuchen zeigte sich Philipp Amann nach seiner Verletzung. Nur knapp unter ihren pers. Bestmarken blieben Lena Nützel und Paul Hölter, der seine zweitbeste Saisonleistung ablieferte. Der Ausfall von Raphaela Rochelt und Stefan Gradl konnte damit leicht aufgefangen werden. Sabine Schuderer, die Stärkste aus der 2. Mannschaft, braucht Wettkampferfahrung und deshalb startete sie außer Konkurrenz. Im Stoßen, ihrer Paradedisziplin, steigerte sie sich auf 64 kg und brachte ihre pers. Bestmarke auf rel. 54 Relativpunkte. Die ausgeglichenen Augsburger hatten in Ferdinand Hirsch (65) ihren Besten.

Einzelleistungen der HG: Claudia Pobig (KGew. 59,3/Abzug 25) -58 kg Reißen/75 kg Stoßen- rel. 83,0: Lena Nützel (59,8/25) -45/62- 57,0; Jaqueline Schroll (61,5/27,5) -60/76- 81,0; Artur Tuaev (80,3/80,3) -100/125- 64,4; Philipp Amann (81,9/81,9) -100/121- 57,2; Paul Hölter (86,8/86,8) -100/135- 61,4; (a.K.) Sabine Schuderer (62/27,5) -45/64- 54,0.

Weitere Ergebnisse: Kitzingen:Waldkirchen 290,2 : 303,0; HG Landshut/ Eichenau : ASV Neumarkt 396,0/385,6; Weiden : Dachau 401.4:303,6;

Tabelle Bayernliga: 1. 1. AC Weiden 20:1; 2. HG Regensburg 14:1; 3. TSV Waldkirchen 13:8; 4. HG Landshut/Eichenau 8:7; 5. Attila Dachau 7:8; 6. ESV Mü.-Freimann 6:12; 7. ASV Neumarkt 6:12; 8. KSV Kitzingen 2:13; 9. TSG Augsburg 2:16.

 

Wieder über 400 Punkte im Heimkampf gegen HG Landshut/Eichenau

-HG klettert auf Tabellenplatz zwei mit 11:1 Punkten-

Vor mehr als 60 Zuschauer in der KSV-Halle konnten die Gäste der HG Landshut/Eichenau mit 408,2 (151,6/256,6) : 370,0 (128,5/241,5) bezwungen werden. Erstmals nach seinem Kreuzbandriss kam der Ex-KSV-ler Philipp Amann für den erkrankten Paul Hölter zum Einsatz. Jaqueline Schroll war mit 85 Punkten wieder Beste vor Claudia Pobig (77) und dem Duo Raphaela Rochelt/Artur Tuaev mit 74 Zählern. Mit 66 kg im Stoßen wartete Lena Nützel erstmals auf.

Ergebnisse: Claudia Pobig (60,4 KGew./Abzug 26,5) -57 (Reißen)/73 (Stoßen)-77,0 rel.; Raphaela Rochelt (56,0/20,5) -52- 31,5; Lena Nützel (60,6/26,5) -43/66- 56,0; Jaqueline Schroll (61,6/27,5) -64/76- 85,0; Stefan Gradl (62,2/56) –

77/100- 65,0; Philipp Amann (81,4/81,4) -97/117- 51,2; Artur Tuaev (81,5/81,5) -42,5.

Weitere Ergebnisse:

Waldkirchen : Weiden 338,5:400,7; Dachau : Augsburg 288,6:164,0;

Neumarkt : Mü.-Freimann 367,2 :341,2.

Tabelle Bayernliga:

  1. AC Weiden 6 WK         17:1 Punkte
  2. HG Regensburg 4         11:1
  3. Waldkirchen 6                11:7
  4. Attila Dachau 4                  7:5
  5. La./Eichenau 4                  6:6
  6. MÜ.-Freimann 6                  6:12
  7. ASV Neumarkt 5   5:10
  8. TSG Augsburg 5                  2:13
  9. KSV Kitzingen 4                  1:11

Bisherige Wettkämpfe der laufenden Saison 16/17 im Zeitraffer:

15.10.2016

HG Regensburg  : TSV Waldkirchen 370,8 (131,4/239,4) : 358,2 (105,1/253,1)

In der Halle des 1. AC gab es einen 2:1 Sieg wobei Jaqueline Schroll mit 93 Punkten die Beste war und Paul Hölter, der 4 pers. Bestmarken aufstelte.

Aufstellung: Raphaela Rochelt 64,0 rel.; Lena Nützel 53,0; Jaqueline Schroll 93; Stefan Gradl 45,0; Artur Tuaev 51,4; Paul Hölter 64,4.

03.12.2016

KSC Attila Dachau : HG Regensburg 353,5 (116,0/237,5):385,4 (132,7/252,7)

In Dachau wurde die Vorjahresbestmarke der HG überboten. Lena Nützel riss erstmals 45 kg; Artur Tuaev kam im Stoßen auf 120 kg.

Aufstellung: Raphaela Rochelt  65,0 rel.; Lena Nützel 60,0; Jaqueline Schroll 86,0; Stefan Gradl 68,0; Artur Tuaev 52,4; Paul Hölter 45,0.

 

21.01.2017

ESV Mü.-Freimann : HG Regensburg 307,8 (89,4/218,4) : 413,7 (152,1/261,6)

Seit 2011 übertraf  die „Erste“ wieder die 400 -Punkte-Marke dank  Claudia Pobig, die nach mehrmonatiger Verletzung erstmals zum Einsatz kam. Artur Tuaev mit pers. Bestmarken im Reißen u. Stoßen 96/125 kg. Das Duo R. Rochelt/P. Hölter kamen auf 72,5 Punkte.

Aufstellung: Raphaela Rochelt 29,5 rel.; Lena Nützel 609,0; Claudia Pobig 76,0; Jaqueline Schroll 86,0; Stefan Gradl 61,0; Artur Tuaev 58,2;  Paul Hölter 43,0.