Fünf KSV-Athleten beim Internationalen Alpencup

– Claudia Pobig  und Yasin Yüksel wurden in die Bayernauswahl berufen-

-Größte Last wuchtete Yasin Yüksel nach oben-

Im schweizerischen Rorschach nahe dem Bodensee wurde vom 26.-28.05.17 der 10. Internationale Alpencup der Gewichtheber bei sommerlichen Temperaturen ausgetragen. Zum 4. Mal in Folge gewann die Männermannschaft Bayerns dieses Turnier mit 130 Punkten vor der Lombardei (116), St. Gallen (99), Tirol (96) und Vorarlberg (66). Auch das Damenteam holte sich 3200,9 Punkten den Gesamtsieg vor der Lombardei (3116,09), Rheinland-Pfalz und dem Team Schweiz. 56 Männer und 30 Frauen waren am Start.

Die höchste Last bewältigte unser Yasin Yüksel in der Klasse -105 kg mit 323 kg im Zweikampf (143 kg im Reißen und 170 kg im Stoßen) und siegte auch mit deutlichem Vorsprung vor dem Rodinger Max Jackwerth, der auf 286 kg kam. Zum Höhepunkt wurde sein Versuch, im Reißen den seit 2001 bestehenden Alpencup-Rekord von 157,5 kg zu verbessern. Gehalten wird der Rekord von keinem geringeren als Matthias Steiner, der damals noch  für Vorarlberg startete. Es fehlte nicht viel, denn ausgezogen hatte Yasin die 158 kg, doch konnte er das Gewicht nicht fixieren.

Die weiteren Sieger für das Bayernteam waren Dang Minh-Thuan (-56 kg mit 77/100), Simon Brandhuber (-77 mit 122/155), Armin Uhl (-85 mit 125/157), Hans Brandhuber (-94 mit 128/167) und Dennis Budinovic (+105 mit 131/150).

In der Sinclairwertung fand sich Yasin Yüksel auf dem 3. Rang mit 343,7 Punkten hinter Josef Hesse und Simon Brandhuber.

Gewohnt souverän hob unser Neumitglied Claudia Pobig in der Klasse -63 kg. Nur einen Fehlversuch leistete sie sich mit 70 kg im Reißen und kam mit 68 kg im Reißen und 85 kg im Stoßen auf 153 kg. Sie trug mit 207,16 Sinclairpunkten, das ist der 5. Platz in der Wertung, wesentlich zum Sieg der Bayernauswahl bei.

Eigentlich hatte unser Trainer Josef Graf für den Girls-Cup eine Mannschaft frühzeitig gemeldet, doch durch Verletzungen mussten Polina, Marie und Anna notgedrungen absagen und Sabine war beruflich verhindert, sodass mit Jaqueline Schroll, Lena Nützel und Anna Lena Hofbauer nur 3 Damen teilnehmen konnten. Sie kämpften jedoch unverdrossen und kamen mit 497,74 Punkten auf Rang 6, wobei bei einer weiteren Teilnehmerin der 4 Platz zu realisieren gewesen wäre.

Jaqueline Schroll holte sich mit 70 kg im Reißen und 87 kg im Stoßen (zweimal scheiterte sie an 90 kg) den 2. Platz in der Klasse -69 kg und blieb nur 3 kg hinter der Auswahlheberin Lisa Ries. In der Klasse -63 kg war Lena Nützel am Start. Sie blieb mit 49 kg im Reißen und mit 66 kg im Stoßen leicht hinter ihren Bestmarken zurück. Anders sieht es bei Anna Lena Hofbauer in der Klasse -75 kg  aus; sie hat „offensichtlich Blut geleckt“. Denn sie zeigte sich in ihrem zweiten Wettkampf enorm verbessert. Mit 48 kg im Reißen verbesserte sie sich um 8 kg und die 70 kg im Stoßen bedeuten eine Steigerung um 12 kg. Alle Achtung, sie kam auf Rang 4 in ihrer Gewichtsklasse.

Yasin Yüksel holt Gewichtheber-Titel

Der Athlet des KSV Bavaria Regensburg triumphiert in Roding im bayerischen Einzelwettbewerb und blickt nun auf die „Deutsche“

Für Yasin Yüksel war die Teilnahme an den bayerischen Meisterschaften in Roding ein Testwettkampf zur Vorbereitung auf die deutschen Meisterschaften am 29. Oktober in Plauen. Für seinen Heimatverein KSV Bavaria war Yüksel im bayerischen Mekka der Gewichtheber in der Gewichtsklasse bis 105 Kilogramm mit Leistungen von 150 und 175 Kilogramm (Reißen/Stoßen) im Einzelwettbewerb sehr erfolgreich.

Yüksel errang mit seiner Platzierung den bayerischen Meistertitel im Gewichtheben, zu dem seine Mannschaftskollegen aus dem Heimatverein KSV gratulierten.

Mit Paul Hölter in der Klasse bis 94 Kilogramm (103 bzw. 134 Kilogramm/6. Platz) und Lena Nützel in der Klasse bis 58 Kilogramm (40 bzw. 58 Kilogramm/4. Platz) nahmen drei weitere Athleten des KSV an dem Wettbewerb in Roding teil.

Yüksel, der als Profiathlet bei der Sportfördertruppe der Bundeswehr in Frankfurt an der Oder stationiert ist, lieferte beim Wettkampf in Roding sechs blitzsaubere und vielversprechende Versuche ab. die mit dem Bay. Meistertitel belohnt wurden.

Für ihn war der Wettkampf gleichzeitig ein Maßstab für die nationale Meisterschaft, bei der von dem Athleten die Richtwerte 165 bzw. 195 Kilogramm erwartet werden. Verletzungsbedingt hatte Yüksel seit Mitte letzten Jahres nicht mehr zu Wettkämpfen antreten können. Von dem Ergebnis in Plauen werden sicherlich auch seine Zukunft als Heber-Profi und der Verbleib in der Sportfördertruppe der Bundeswehr abhängen.

Yasin Yüksel bester Akteur beim Alpencup

In der Auswahl des Bayerischen Gewichtheber Verbandes war Yasin Yüksel am 05./06.06.15 in der Klasse über 105 kg beim 8. Internationalen Alpencup in Legnano bei Mailand aufgeboten. Am Start waren Frauen- und Männermannschaften aus den Alpenregionen Bayern, Tirol, Vorarlberg, St. Gallen und Gastgeber Lombardei. Das Weißblaue Team holte sich wie im Vorjahr erneut den Sieg und Yasin Yüksel wurde als bester Heber ausgezeichnet. Mit 105,7 kg Körpergewicht legte er sechs saubere Versuche hin: Über 135 u. 145 schaffte er im 3. Versuch 150 kg. Das gleiche Bild auch im Stoßen: Im Einstieg schaffte er 155 kg, steigerte dann auf 167 kg und im „Dritten“ auf 180 kg. Mit erreichten 359,8 Relativpunkten war er deutlich vor allen teilnehmenden Akteuren und Bayern-Betreuer Werner Brandhuber (Roding) war voll des Lobes.

Yüksel wurde Sechster

Mit Leistungen nahe seiner pers. Bestmarken konnte Yasin Yüksel vom KSV Bavaria Regensburg  bei den Europameisterschaften im Gewichtheben (u. 23) in Limssol/Zypern am letzten Wettkampftag in der Klasse bis 105 kg Körpergewicht  den 6. Rang in einem starken 9er-Feld  belegen. Mit 155 kg (an 160 kg scheiterte er) lag er nach dem Reißen an 6. Stelle und seine 187 kg im Stoßen (über 180 und 185 kg) brachten ihn mit gleicher Leistung wie den leichteren Jiri Gasior, CZE, auf Rang 7. Dominiert hat diese Gewichtsklasse Arturs Plesnieks, Lettland, mit 391 kg (176/215) vor dem Russen Soslan Dzagoev mit 379 kg (175/204) und Matej Dovac, SVK, mit 374 kg (170/204).
Bilder der EM:

Yasin Yüksel Deutscher Vizemeister

-Nominierung für u23-Junioren-EM steht-
Erstmals einen „Stockerlplatz“ bei Deutschen Meisterschaften der Senioren konnte sich Yasin bei den diesjährigen Titelkämpfen in Obrigheim holen. Zwar startete er als leichtester im Superschwergewicht und ergatterte sich hinter dem Ausnahmeheber Almir Velagic aus Speyer, der mit 6 gültigen Versuchen 423 kg (190/233) meisterte, den 2. Rang.
Yasin rückte in die schwerste Gewichtsklasse, da für ihn abzusehen war, dass er in der Klasse -105 kg nicht auf das Siegerpodest würde kommen. Dies hat sich dann letztlich ausgezahlt: Über 145 und 150 riss er im 3. Versuch 155 kg -3 kg unter seiner pers. Bestmarke. Im Stoßen begann er mit sicheren 170 kg, hatte einen ungültigen Versuch bei 178 kg und konzentriert stieß er dann 180 kg im „Dritten“ aus.  Mit einer Zweikampfleistung von 335 kg (rel. 129) war er klar vor dem Drittplatzierten Andreas Pawlow vom TV Eichen, der auf 310 kg kam und 4 weiteren Kontrahenten.
Als Co-Betreuer fungierte ÜL Josef Graf. Die mitgereisten Fans, Vater Osman Yüksel und Werner Heilmeier sahen spannende Wettkämpfe, gute Leistungen und freuten sich insbesondere mit unserem Deutschen Vizemeister Yasin.
Gratulation von allen KSV-Freunden!

Yasin Yüksel hofft auf Nominierung

-Bestleistungen und Oberpfalzrekorde beim Pokal der Blauen Schwerter-

Beim diesjährigen Pokal der Blauen Schwerter in Meißen am 03./04.1014 waren neben den besten deutschen Gewichthebern die französische Nationalmannschaft am Start. Dabei wurden hervorragende Leistungen geboten. Der Sieg ging an einen Franzosen mit 181 Relativpunkten. Bester Deutscher auf Rang 3 war Max Lang aus Chemnitz mit 177 Zählern.
In guter Form präsentierte sich unser Sportfreund Yasin Yüksel. Mit pers. Bestleistung von 348 kg hofft er als bester u.23-Gewichtheber in der Klasse bis 105 kg vom Bundesverband für die Junioren-EM nominiert zu werden. Nimmt man ausschließlich die deutschen Starter, so rangiert Yasin mit 144 Relativ-punkten an 13. Stelle.
Nun zu seinen Leistungen: Vorneweg es waren 6 gültige Versuche!
Im Reißen begann er mit 145 kg, steigerte auf 150 und steuerte mit 158 kg neue pers. Bestleistung an. 178 kg war das Einstiegsgewicht im Stoßen für den in Frankfurt/Oder stationierten Sportsoldaten. 185 kg im zweiten Versuch und mit den 190 kg im dritten Durchgang gelang ihm auch im Zweikampf eine neue pers. Bestmarke, die zudem die von ihm gehaltenen Oberpfalzrekorde verbesserten. Die 144 Relativpunkte sind ebenfalls ein Glanzpunkt für den KSV- Athleten.
Seine Vereinskameraden drücken ganz fest die Daumen für die Nominierung durch den BVDG.

Yasin Yüksel kommt wieder in Form

Beim Fulda-Cup, dem Qualifikationswettkampf des BVDG für die EM 2013, verletzte sich Yasin derart am Handgelenk, dass für den Rest des Jahres an das wettkampfmäßige Stemmen nicht zu denken war.

Erst Ende Februar 2014 ging er nach entsprechender Vorbereitung beim BL-Wettkampf gegen Görlitz erstmals wieder an die Hantel. Mit 143 kg im Reißen (ungültig 148) und 173 kg im Stoßen (ungültig 180) kam er auf 316 kg Gesamtleistung. Bei einem KGew. von 106,6 kg bedeutete dies eine Relativ-

leistung von 109,0 Punkte für den Sportsoldaten.

Bereits 14 Tage später beim Aufeinandertreffen gegen Speyer legte Yasin schon deutlich zu: Sechs gültige Versuche mit 138/145/150 kg im Reißen und 168/175 und 180 kg im Stoßen brachten ihn auf glatte 330 kg und 123 Relativpunkte bei gleichem Körpergewicht.

Beim letzten BL-Kampf gegen St. Ilgen am 23.03.14 packte er nochmals 5 kg drauf und erreichte 153/182 (335 kg) wieder mit 6 Gültigen und guten 128 Punkten relativ.

Oberpfalzrekorde beim Länderkampf

Mit diesen 3 Vorbereitungskämpfen im Rücken wurde er vom BVDG zum Länderkampf der kleinen Nationen in San Marino eingeladen. Die deutsche Perspektivkaderdelegation unter Leitung von u23-Bundestrainer Michael Vater konnte am 26.04.14 in eigener Wertung am Turnier teilnehmen.

Mit 106,0 kg Körpergewicht legte Yasin nochmals einen sauberen Wettkampf mit 6 gültigen Versuchen und einer Zweikampfleistung von 344 kg hin. 148/153/157 lautete die Steigerung beim Reißen und mit 175/183/187 die beim Stoßen. 137 Relativpunkte war die Ausbeute für diese pers. Bestleistungen, die zudem alle Oberpfalzrekorde bedeuten.

Trotzdem heißt es für Yasin nun erst einmal abzuwarten, denn ihm fehlen noch 6 kg zur u23-Norm für die Europameisterschaften im November auf Zypern.

Die KSV-Gemeinde drückt Yasin die Daumen, dass er die fehlenden Kilos noch schafft und zur EM fahren darf.

Yasin Yüksel mit Bestleistung bei der EM

Yasin Yüksel 3. Deutscher Meister
Für EM qualifiziert / 3 Bestleistungen / 3 Oberpfalzrekorde
Unser Vorzeigeathlet Yasin Yüksel wurde vom Bundestrainer für die Europameisterschaften der u. 23 in Israel nominiert,
die vom 02.12.-08.12 in einem Hotel in Eilat am Roten Meer stattfanden. Zusammen mit Alexej Prochorow und Nico Gerlach
flog er 05.12 als „Nachhut“ von Berlin über Frankfurt/Main nach Tel Aviv; die „Leichten“ und die Damen der BVDG-Manschaft waren schon seit der Eröffnung der Meisterschaft vor Ort. Etwas nervig waren die stundenlangen Kontrollen und Überprüfungen israelischen Beamten. Die Hotelunterbringung war einwandfrei. Der Wettkampf fand in der geräumigen Hotelhalle statt und trainiert wurde ob des herrlichen Wetters im Freien. Am Samstag , 08.12.12, um 10.00 Uhr Ortszeit, ging Yasin in der B-Gruppe bis 105 kg Körpergewicht an den Start. Das Einstiegsgewicht im Reißen mit 150 kg überzog er und schaffte es dann in der Ausbesserung
souverän. Mit sauberen 156 kg im dritten Versuch war er und die Verantwortlichen sehr zufrieden, zumal er sich die Führung
sicherte und zudem einien neuen Oberpfalz Rekord aufstellte.
178 kg meisterte er im Dtoßen als Anfangsgewicht und steigerte auf 185 kg, die ebenfalls gelangen. An den 190 kg im dritten
Versuch biß er sich jedoch die Zähne aus, denn die krachten beim Umsetzen voll rein und folglich konnte er damit nicht mehr
aufstehen. Somit standen für Yasin 341 kg als pers. Bestmarke zu Buche bei 140 Relativpunkten. Die Leistung bedeutete in der Endabrechnung Platz 9 im Reißen und im Stoßen und im Zweikampf Rang 10. Im ersten Jahr nach dem Juniorenalter konnte er bei dieser EM internationale Wettkampferfahrung sammeln, die ihn sicherin den noch verbleibenden 2 Jahren in der u. 23 einen Motivationsschub verleiht.
Die KSV Bavaria-Gemeinde gratuliert Yasin Yüksel zur guten Leistungen und wünscht weiterhin sportliche Steigerungen beiguter Gesundheit im Jahr 2013.

DM im Gewichtheben in Roding

Bei hervorragender Wettkampfatmosphäre -400 Zuschauer darunter eine starke KSV Fangruppe mit Nachwuchsathleten und Trainer Josef Graf- wurde Yasin Yüksel vom KSV Bavaria Regensburg bei den DM im Gewichtheben in Roding zu Höchstleistungen getrieben. In der Kl. -105 kg Körpergewicht gingen 8 Teilnehmer an den Start und bereits beim Reißen bestach der 21jähr. Regensburger, der nach einer mehr als halbjährigen Verletzungspause wieder gut in die Gänge kam. Mit pers. Bestmarke von 155 kg holte er sich die Silbermedaille vor dem als Favoriten gehandelte Berliner Rico Gerlach, der 153 kg schaffte. Der spätere Deutsche Meister Robby Behm vom Chemnitzer AC meisterte 163 kg. Im Stoßen hob Yasin Yüksel zum Einstieg 175 kg, steigerte auf 182 kg und weite auf die Bestmarke von 186 kg, die er jeweils sicher zur Hochstrecke brachte. Die Broncemedaille im Stoßen und der dritte Platz mit 341 kg im Zweikampf (140 Relativpunkte) waren damit gesichert. Die gezeigten Leistungen, die von ihm nach Expertenansicht auch technisch einwandfrei ausgeführt wurden, lassen eine baldige weitere Steigerung erwarten. Seine Kontrahenten legten noch etwas zu: Gerlach stieß 195 kg und Behm 197 kg. Nachwuchstrainer Michael Vater nominierte für die EM der Junioren und u.23 im Dezember in Israel Yasin Yüksel und weitere 7 männliche und zwei weibliche Akteure, die sich durch ihre Leistungen bei diesen Deutschen Titelkämpfen qualifizierten.
Abschließend wird angemerkt, dass mit Yasin Yüksel erstmals ein KSV Athlet bei Deutschen Seniormeisterschaften auf dem Treppchen stand, nachdem er in den beiden Vorjahren schon Deutscher Joniorenmeister wurde.

Ergebnisse Klasse bis 105 kg:
1. Robby Behm (26 Jahre), Chemnitzer AC 360 kg (163/197)
2. Rico Gerlach (23 Jahre), Berliner TSC 348 kg (153/195)
3. Yasin Yüksel (21 Jahre), KSV Bavaria Regensburg (155/186)
4. Mark Eckhardt (21 Jahre), AC Neuhardenberg 310 kg (135/175)
5. Andreas Cörper, (21 Jahre), TSG Hassloch 302 kg (140/162)
6. Oliver Jauch, (18 Jahre), SV Flötzingen 294 kg (132/162)
7. Jan Struve (36 Jahre), FT Blumenthal 290 kg (128/162)
8. Sandro Ziegler (22 Jahre), KSC Schifferstadt 286 kg (131 /155)

Yasin Yüksel hebt Bayernrekord

Der derzeit beste Regensburger Gewichtheber Yasin Yüksel vom KSV Bavaria Regensburg hat sich mit dem Mannschaftsstartrecht in Richtung 1. Bundesliga von der Hebergemeinschaft Regensburg verabschiedet: Er wechselte in dieser Saison zum KSV Durlach, Baden-Württemberg, und startet in der Süd-Gruppe.
In seinem ersten Einsatz für den neuen Verein zeigte er sich gut aufgelegt. Mit 99,9 kg Köpergewicht bewältigte er im Reißen 150 kg und steigerte sich im Stoßen auf die pers. Bestmarke von 181 kg. Die 331 kg im Zweikampf bedeuten neuen bayerischen Rekord. Trotz seiner guten Leistung verlor der KSV Durlach gegen den AV Speyer, einem der Favoriten in der Süd- Gruppe, mit 695,8 : 861,6 Punkten.