KSV-Heber mit breiter Brust -Erster Start in der 2. Bundesliga-

Die Auftaktveranstaltung im Mannschaftsgewichtheben der 2. Bundesliga, Gruppe B, führt die Staffel vom KSV Bavaria Regensburg nach Görlitz. Im Dreierkampf zusammen mit SV Empor Berlin gastieren sie am Samstag um 16.00 Uhr bei der Kampfgemeinschaft Görlitz/Zittau. Bei diesem Aufeinander-treffen werden immerhin 6 Punkte vergeben und dies bringt eine besondere Brisanz in die Wettkampfgestaltung. In einer weiteren Paarung stehen sich der AC Suhl und TB Roding II gegenüber.

Trotz der 560 km langen Anreise wollen die Bavaria-Heber mit „breiter Brust“ ihren ersten Wettkampf in der zweithöchsten deutschen Liga erfolgreich bestreiten wie Trainer Josef Graf zuversichtlich zum Ausdruck bringt. Umso mehr als er kurz vor dem Start noch einen starken tschechischen Heber mit Petr Venznik aus Pilsen verpflichten konnte. Man darf auf seinen ersten Auftritt zusammen mit Yasin Yüksel, Patrick Dürnberger, Paul Hölter und insbesondere auf die starken Frauen Claudia Pobig, Jaqueline Schroll und Lena Nützel bei den Weißblauen gespannt sein. Auch einige Schlachtenbummler machen sich auf die Reise, die mit den Angehörigen und Bekannten der aus Görlitz stammenden Claudia Pobig, die KSV-ler unterstützen werden.