Lena Nützel beste Regensburger Gewichtheberin

Protokolle

Ein volles Programm mit 35 Teilnehmern absolvierte der KSV Bavaria Regensburg am Sonntag mit der Ausrichtung der Stadtmeisterschaft im Gewichtheben und Bankdrücken. Die Siegerermittlung erfolgte über die Relativwertung, die eine Aussage trifft von der gehobenen Leistung zum eigenen Körpergewicht.
Die Bankdrücker machten den Auftakt und zeigten was „Schmackes“ ist. Beim starken Geschlecht überzeugte der vereinslose Jakob Graf mit gedrückten 172,5 kg/ 112 rel. vor dem KSV-ler Benjamin Zimmer (145 kg/92) und dem Landshuter Walter Eiwang (130 kg/79). Die Spanierin Anna Soler vom KSV Bavaria gewann mit pers. Bestleistung von 72,5 kg/72,6 rel. vor ihrer Vereinskameradin Yvonne Beier (60 kg/66,5) und Agate Siperek (Power und Fitness) mit 40 kg/43 rel.
In der zweiten Abteilung starteten Gewichtheber ohne Startpass, die vornehmlich in Crossfit-Boxen ihren Sport betreiben. Das Engagement jedes Einzelnen war sehr groß, wenngleich die technischen Ausführungen bisweilen nachbesserungsbedürftig sind. Von den 7 gestarteten Frauen überzeugte vor allem Alexa-Sofie Arnold (CF Altötting) mit 63 kg im Reißen und 90 kg im Stoßen und 58 Relativpunkte vor ihrer Vereinskollegin Julia Lansky (42/55 -50 rel.) und Sarah Niebauer (CF 4F Regensburg) mit 40/53 -46 rel. Auch bei den Männern (5 TN) siegte von Crossfit Altötting Johannes Hochreiter mit 97/120 –rel. 48,8 vor dem chinesischen Studenten Chun Wang vom KSV Bavaria (80/100 –rel. 37) und Kevin Eichinger (CF Altötting) mit 60/78 -23 rel.
Die Gewichtheber/innen schlechthin waren in der letzten Gruppe aktiv, wobei das vermeintlich „schwache Geschlecht“ die Männer deutlich ausstach. Das beste Relativergebnis und zugleich persönliche Bestleistung erzielt die in der 2. Bundesliga für des KSV Bavaria Regensburg startende Lena Nützel mit 79 Relativpunkten (55/71 kg) vor der Österreicherin Lucia Bilic vom ATSV Ranshofen mit 73 Zählern (67/80 kg) sowie Kathrin Eibl (TSV Forstenried) mit 50 Punkten (56/70 kg).
Von den 9 gestarteten Männern gewann Ali Mahamadi mit 54 Relativpunkten (65/85 kg) vor Michael Laube 50 rel. (83/115 kg), beide 1. AC Regensburg, vor Ben Tisowsky vom KSV Bavaria mit 42 Zählern (107/137 kg). Keiner der Teilnehmer ging bei der ersten offenen Stadtmeistersschaft leer aus: Medaillen und Urkunden erhielten alle, Pokale gab es für die jeweils drei Erstplatzierten