Siebter „Dreier“ für Bavaria-Heber

<steiri>

Gegen den AC Suhl gaben sich die Gewichtheber des KSV Bavaria Regensburg keine Blöße und siegten vor zahlreichen Zuschauern deutlich mit 492,4:380,4 Relativpunkten. Somit holten sie  sich im 7. Wettkampf der 2. Bundesliga, Gruppe B, den siebten Sieg, vergrößern ihren Vorsprung auf 6 Punkte und führen die Liga souverän  mit 21:0 Punkten an.

Herausragender Akteur war wiederum Yasin Yüksel mit 140 kg im Reißen und 162 kg im Stoßen, wobei er für sein Team alleine 110 Zähler beitrug. Offensichtlich ist auch bei Lena Nützel „der Knoten geplatzt“, denn sie verbesserte ihre Relativleistung um 6 Zähler auf exakt 80 Punkte. Auch der für die verhinderte Jacqueline Schroll ins Team gekommene Artur Tuaev stieß erstmals 130 kg und verbesserte sich um 5 auf 71,2 Zähler. Eine kleine Verletzung überstand Claudia Pobig offensichtlich gut, denn mit 83 Zählern kommt sie wieder an ihre guten Leistungen heran. Von Stefan Gradl erhoffte sich Trainer Sepp Graf einige Kilo mehr, aber der zuverlässige Petr Veznik, als Zweitbester in der Mannschaft mit 90,2 Punkten, ließ keine Wünsche offen. Auf Seiten der Suhler Gäste waren Marc Vogel mit 91 und Mario Koch mit 91,6 Punkten die Besten.