Sieg und Meisterschaft für Gewichtheber

-Mit Bestleistung den 1. AC Weiden bezwungen-
-Starke Frauen waren Tonangebend-

Fotos

Protokoll


Im ausschlaggebenden letzten Wettkampf für die Meisterschaft in der Bayernliga der Gewichtheber setzten die Akteure der Hebergemeinschaft Regensburg gegen die Gastmannschaft des 1. AC Weiden das „i-Tüpfelchen“ drauf: Mannschaftsrekord, Ligen-Saison-Bestleistung und 5 persönliche Bestmarken sowie ein deutlicher Sieg mit 474,9 (183,0/291.9) zu 395,4 (134,5/260,9) sprangen am Ende heraus. Unter den zahlreichen Zuschauern der Präsident des Bayerischen Gewichtheber und Kraftsport Verbandes Alwin Otto, der beide Teams für die gezeigten guten Leistungen beglückwünschte und der HG Regensburg zur Bayernliga-Meisterschaft und zum Aufstieg in die 2. Bundesliga gratulierte, in der u.a. bereits ESV München-Neuaubing und TB Roding II am Start sind.
Beide Mannschaften standen vor diesem Wettkampf punktgleich an der Tabellenspitze und so musste die Entscheidung im direkten Vergleich gefunden werden. Mit zahlreichem Anhang reisten die Nordoberpfälzer an, mussten aber bereits mit dem ersten Hebeversuche erkennen, dass die Regensburger bestens motiviert waren. Knapp 50 Zähler lautete der Vorsprung nach dem Reißen und den ließen sich die Hausherren nicht mehr nehmen; vielmehr bauten sie ihn bis zum Schluss auf 79,5 Kilopunkte aus. Die eifrigsten Punktesammler auf Regensburger Seite waren die Frauen: Claudia Pobig steuerte 97 und Jaqueline Schroll 94 Zähler bei, was für beide Saisonbestmarke bedeutet. Lena Nützel blieb mit 70 Punkten knapp unter ihrer Bestleistung, während das Duo Raphaela Rochelt (Reißen)/Paul Hölter (Stoßen) 79,9 Punkte erzielten. Artur Tuaev verbesserte sich um einen Punkt und Mannschaftssprecher Stefan Gradl blieb einen Zähler unter seinem Saisonrekord; beide kamen auf 67 Punkte. Im Gästeteam überzeugten Alexander Narr mit 86 und Kerstin Schemmel mit 84 Punkten.
Einzelergebnisse HG: Lena Nützel (59,0 KGew./ 23,5 Abzug) -51kg (Reißen)/66 kg (Stoßen)- 70,0 rel.; Claudia Pobig (60,3/26,5) -66/84- 97,0; Jaqueline Schroll (61,4/27,5) -69/80- 94,0; Raphaela Rochelt (56,9/21,5) -53/–31,5; Paul Hölter (86,6/86,6) –/135- 48,4; Stefan Gradl (61,4/54,0) -75/100- 67,0; Artur Tuaev (78,7/78,0) -100/123- 67,0.
Weitere Ergebnisse: ASV Neumarkt:TSG Augsburg 341,6:384,2; ESV Mü.-Freimann:HG Landshut/Eichenau 362,4:401,0; KSC Attila Dachau:KSC Kitzingen 324,0:244,6.
Tabellenendstand Bayernliga:
1. HG Regensburg 23:1 Punkte; max 474,9; Schnitt 413,8
2. 1. AC Weiden 20:4 max 426,9
3. HG Landsh/Eichenau16:8 425,0
4. TSV Waldkirchen 14:10 391,0
5. KSC Attila Dachau 10:14 353,5
6. ESV Mü.-Freimann 9:15 410,8
7. TSG Augsburg 8:16 384,2
8. ASV Neumarkt 6:18 385,6
9. KSV Kitzingen 2:22 323,5

 


Leave a Reply