Stockerlplätze bei der „Bayerischen“

Beim zweiten Test vor den am Monatsende anstehenden Mannschaftskämpfen in der 2. Bundesliga konnten sich unsere Athleten/innen anlässlich der Bayerischen Meisterschaften am Wochenende in Roding über ihr Leistungs-potential selber ein Bild machen.

In der Klasse der Frauen bis 58 kg war Lena Nützel am Start und belegte mit 119 kg (51/68), rel. 74 Punkte,  den 2. Rang hinter der Neuaubingerin Veronika Berger (130 kg -63/67-). Im Reißen blieb sie 1 kg unter ihrer Bestmarke während sie im Stoßen 2 kg mehr zur Hochstecke brachte. Nur jeweils an den 3. Versuchen mit 54 und 70 kg scheiterte sie. In der Relativ-Gesamtwertung kam sie auf den 10. Platz.

 

 

 

 

 

 

Eine Gewichtsklasse höher (-63 kg) startete Claudia Pobig und auch sie holte sich in dem starken 5er-Feld die Bayerische Vizemeisterschaft. Kurz nach dem Urlaub riss sie 62 kg und kam im Stoßen auf 78 kg was in der Addition 140 kg und 93 Relativpunkte ergibt. Dies ist wiederum die zweitbeste Leistung der Veranstaltung hinter Tamara Voit, die auf 102 Punkte und 159 kg kam.

 

 

 

 

 

 

Jaqueline Schroll vom ASC Boxdorf, die in der Mannschaft für uns hebt, holte sich den Bayerntitel in der Juniorenklasse -69 kg. Mit 6 gültigen Versuchen kam sie auf 148 kg (65/83) bei 89 Relativpunkten und war damit die Beste in der Relativwertung.

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach seinen verbesserten Leistungen beim Spießl-Turnier in der vergangenen Woche war Ben Tisowsky auch diesmal nicht zu bremsen. Knapp über 105 kg schwer zeigte er zwei blitzsaubere Reißversuche mit 105 und 110 kg und scheiterte lediglich an 113 kg. Nachdem der Rodinger Christian Angermeier nach 117 kg im Reißen nur 135 kg im Stoßen packte, wollte es Ben wissen: Nach 137 kg als neue Bestleistung im zweiten Versuch ließ er sich 143 kg auflegen und stieß sie auch, lediglich die Kampfrichter sahen leichte Unregel-mäßigkeiten und gaben den Versuch ungültig. Mit 247 kg (rel. 41 Zähler) im Zweikampf kam er hinter den beiden Rodingern Daniel Nowara und Christian Angermeier auf Rang 3.

Vom Pech verfolgt war Paul Hölter in der Klasse -94 kg, denn er scheiterte bereits am Einstiegsgewicht von 96 kg im Reißen und kam so nicht in die Wertung, wenngleich er noch im Stoßen 130 kg hoch wuchtete. Nur wenige Trainingseinheiten nach dem Urlaub reichen eben nicht aus.

In der Vereinswertung schloss der KSV Bavaria mit 30 Punkten auf Rang 8 ab.

Artur Tuaev siegt in Landshut -Ben Tisowsky stark verbessert- -Einstand für Stefanie Schmid-

Mit sehr guter Beteiligung (über 60 Teilnehmer) ging das traditionelle „Josef-Spießl-Gedächtnis-Turnier des StC Bavaria Landshut über die Bühne. Neben fünf  Österreichern und 2 Athleten aus Nagold  waren ausschließlich Bayerische Sportler am Start.

Mit 3 Teilnehmern war der KSV Bavaria Regensburg vertreten, die sich allesamt Pokale holten. Bei den Frauen ging die 26jährige Stefanie Schmid erstmals an den Start und machte ihre Sache trotz anfänglicher Nervosität gut. Mit 38 kg im Reißen und 50 kg im Stoßen in der Klasse -69 kg Körpergewicht brachte sie jeweils die zweiten Versuche durch. An 40 kg bzw. 52 kg scheiterte sie nur knapp und kam mit 88 kg Gesamtleistung (rel. 18,0) auf Rang drei.

Nur unwesentlich unter seinen Bestleistungen blieb Artur Tuaev mit 100/122 kg, -also 222 kg im Zweikampf- bei einem Körpergewicht von 80,6 in der Klasse bis 85 kg. Er holte sich den Siegerpokal mit 60,8 Relativpunkten. Einige technische Mängel kann er sicherlich bis zum Saisonauftakt im Mannschaftsheben am Monatsende noch beheben.

Hingegen zeigte der 22jähr. Ben Tisowsky deutliche Leistungsverbesserungen: Mit 110 kg im Reißen (+5 kg) und 135 kg im Stoßen  -wobei er einmal knapp am Ausstoß von 140 kg scheiterte- kam er mit 245 kg im Zweikampf auf 36,2 relativ und holte  sich damit den 2. Platz in der Klasse -105 kg.

Die Trophäe des Gesamtsiegers ging bei den Frauen an die Freimanner Lisa Ries mit 89 Relativpunkten und bei den Männern an Arthur Enns vom AC Bayreuth mit exakt 100 Zählern.

Platz 2 und 3 für Claudia Pobig

Unser Neumitglied Claudia Pobig startete am 15.07.2017 bei den Offenen Münchener Meisterschaften mit über 80 Teilnehmern und repräsentierte die KSV-Farben hervorragend.

Mit 59,9 kg Körpergewicht startete sie in der Kl. bis 63 kg etwas nervös und setzte die ersten beiden Versuche  mit 64 kg „in den Sand“. Mit dem gültigen Dritten im Reißen und pers. Bestleistung von 85 kg im Stoßen (nach 78 und 83 kg) kam sie mit 149 kg im Zweikampf hinter der Raublingerin Tamara Voit, die 155 kg (73/82) stemmte, auf Rang 2. Die 99 Relativpunkte lassen sich zudem allemal sehen.

In der Sinclair-Wertung belegte Claudia den ausgezeichneten 3. Platz mit 204,98 Punkten hinter der souveränen Siegerin Victoria Hahn, Polizei SV Wien, mit 220,86 und Tamara Voit mit 207,31 Punkten.

Gratulation und weiter so!

Fünf KSV-Athleten beim Internationalen Alpencup

– Claudia Pobig  und Yasin Yüksel wurden in die Bayernauswahl berufen-

-Größte Last wuchtete Yasin Yüksel nach oben-

Im schweizerischen Rorschach nahe dem Bodensee wurde vom 26.-28.05.17 der 10. Internationale Alpencup der Gewichtheber bei sommerlichen Temperaturen ausgetragen. Zum 4. Mal in Folge gewann die Männermannschaft Bayerns dieses Turnier mit 130 Punkten vor der Lombardei (116), St. Gallen (99), Tirol (96) und Vorarlberg (66). Auch das Damenteam holte sich 3200,9 Punkten den Gesamtsieg vor der Lombardei (3116,09), Rheinland-Pfalz und dem Team Schweiz. 56 Männer und 30 Frauen waren am Start.

Die höchste Last bewältigte unser Yasin Yüksel in der Klasse -105 kg mit 323 kg im Zweikampf (143 kg im Reißen und 170 kg im Stoßen) und siegte auch mit deutlichem Vorsprung vor dem Rodinger Max Jackwerth, der auf 286 kg kam. Zum Höhepunkt wurde sein Versuch, im Reißen den seit 2001 bestehenden Alpencup-Rekord von 157,5 kg zu verbessern. Gehalten wird der Rekord von keinem geringeren als Matthias Steiner, der damals noch  für Vorarlberg startete. Es fehlte nicht viel, denn ausgezogen hatte Yasin die 158 kg, doch konnte er das Gewicht nicht fixieren.

Die weiteren Sieger für das Bayernteam waren Dang Minh-Thuan (-56 kg mit 77/100), Simon Brandhuber (-77 mit 122/155), Armin Uhl (-85 mit 125/157), Hans Brandhuber (-94 mit 128/167) und Dennis Budinovic (+105 mit 131/150).

In der Sinclairwertung fand sich Yasin Yüksel auf dem 3. Rang mit 343,7 Punkten hinter Josef Hesse und Simon Brandhuber.

Gewohnt souverän hob unser Neumitglied Claudia Pobig in der Klasse -63 kg. Nur einen Fehlversuch leistete sie sich mit 70 kg im Reißen und kam mit 68 kg im Reißen und 85 kg im Stoßen auf 153 kg. Sie trug mit 207,16 Sinclairpunkten, das ist der 5. Platz in der Wertung, wesentlich zum Sieg der Bayernauswahl bei.

Eigentlich hatte unser Trainer Josef Graf für den Girls-Cup eine Mannschaft frühzeitig gemeldet, doch durch Verletzungen mussten Polina, Marie und Anna notgedrungen absagen und Sabine war beruflich verhindert, sodass mit Jaqueline Schroll, Lena Nützel und Anna Lena Hofbauer nur 3 Damen teilnehmen konnten. Sie kämpften jedoch unverdrossen und kamen mit 497,74 Punkten auf Rang 6, wobei bei einer weiteren Teilnehmerin der 4 Platz zu realisieren gewesen wäre.

Jaqueline Schroll holte sich mit 70 kg im Reißen und 87 kg im Stoßen (zweimal scheiterte sie an 90 kg) den 2. Platz in der Klasse -69 kg und blieb nur 3 kg hinter der Auswahlheberin Lisa Ries. In der Klasse -63 kg war Lena Nützel am Start. Sie blieb mit 49 kg im Reißen und mit 66 kg im Stoßen leicht hinter ihren Bestmarken zurück. Anders sieht es bei Anna Lena Hofbauer in der Klasse -75 kg  aus; sie hat „offensichtlich Blut geleckt“. Denn sie zeigte sich in ihrem zweiten Wettkampf enorm verbessert. Mit 48 kg im Reißen verbesserte sie sich um 8 kg und die 70 kg im Stoßen bedeuten eine Steigerung um 12 kg. Alle Achtung, sie kam auf Rang 4 in ihrer Gewichtsklasse.

Polina Kartascheva und Ben Tisowsky in bestechender Form

Protokoll Frauen

Protokoll Herren

Fotos


Mit Rekordbeteiligung fanden am Samstag in Roding die Bezirksmeisterschaften im Gewichtheben statt. Von der Kinder-  bis zur Altersklasse gingen 80Teil- nehmer an die Hantel.  Die Farben unseres Vereins vertrat Polina Kartascheva in der Klasse bis 53 kg Körpergewicht ganz hervorragend: Mit Bestleistung im Reißen (33 kg) und 40 kg im Stoßen bei 38 Relativpunkten holte sie sich den Titel. Auf  jeweils den 2. Platz kamen Lena Nützel in der Klasse bis 63 kg und Anna Soler in der Kl. -69 kg. Lena Nützel brachte in jeder Disziplin nur einen Versuch durch und blieb mit 47 kg im Reißen und 63 kg im Stoßen etwas unter ihren Bestmarken. Trotzdem war sie mit relativ 63 Punkten Drittbeste in der Frauenwertung.   Mit 37 kg und 60 kg kam Anna Soler nicht ganz an ihre besten Leistungen heran und verletzte sich zudem beim Stoßen. Alle Sportfreunde wünschen baldige Genesung und hoffen auf  schnelle Rückkehr ins Training. Eine wahre Leistungsexplosion zeigte Ben Tisowsky bei den Aktiven in der Klasse -94 kg. Der 22 jährige stellte im Reißen mit 105 kg und im Stoßen mit 136 kg sowie im Zweikampf pers. Bestmarken auf und verbesserte seine Relativleistung um knapp 25 Punkte auf 54,2 Zähler. Damit holte er sich die Vizemeisterschaft hinter Lokalmatador Andreas Hecht.

Yasin Yüksel holt Gewichtheber-Titel

Der Athlet des KSV Bavaria Regensburg triumphiert in Roding im bayerischen Einzelwettbewerb und blickt nun auf die „Deutsche“

Für Yasin Yüksel war die Teilnahme an den bayerischen Meisterschaften in Roding ein Testwettkampf zur Vorbereitung auf die deutschen Meisterschaften am 29. Oktober in Plauen. Für seinen Heimatverein KSV Bavaria war Yüksel im bayerischen Mekka der Gewichtheber in der Gewichtsklasse bis 105 Kilogramm mit Leistungen von 150 und 175 Kilogramm (Reißen/Stoßen) im Einzelwettbewerb sehr erfolgreich.

Yüksel errang mit seiner Platzierung den bayerischen Meistertitel im Gewichtheben, zu dem seine Mannschaftskollegen aus dem Heimatverein KSV gratulierten.

Mit Paul Hölter in der Klasse bis 94 Kilogramm (103 bzw. 134 Kilogramm/6. Platz) und Lena Nützel in der Klasse bis 58 Kilogramm (40 bzw. 58 Kilogramm/4. Platz) nahmen drei weitere Athleten des KSV an dem Wettbewerb in Roding teil.

Yüksel, der als Profiathlet bei der Sportfördertruppe der Bundeswehr in Frankfurt an der Oder stationiert ist, lieferte beim Wettkampf in Roding sechs blitzsaubere und vielversprechende Versuche ab. die mit dem Bay. Meistertitel belohnt wurden.

Für ihn war der Wettkampf gleichzeitig ein Maßstab für die nationale Meisterschaft, bei der von dem Athleten die Richtwerte 165 bzw. 195 Kilogramm erwartet werden. Verletzungsbedingt hatte Yüksel seit Mitte letzten Jahres nicht mehr zu Wettkämpfen antreten können. Von dem Ergebnis in Plauen werden sicherlich auch seine Zukunft als Heber-Profi und der Verbleib in der Sportfördertruppe der Bundeswehr abhängen.

Erster Titel für Ben Tisowsky

Bei den Bezirksmeisterschaften am 02.04.16 beim 1. AC Weiden holte sich unser Nachwuchsheber Ben Tisowsky in der Klasse -105 kg seinen ersten Titel. Mit 96,6 kg Körpergewicht verbesserte er sich im Reißen auf 87 kg und im Stoßen auf 113 kg und  scheiterte nur ganz knapp an 118 kg im dritten Versuch.

Im erst zweiten Wettkampf kam er auf 17 Relativpunkte und sein Trainingsfleiß zahlt sich langsam aus.

Philipp Amann und Benjamin Zimmer Vereinsmeister 2015

Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften mangelte es deutlich an Teil-nehmern, da Tamas Benedek, Artur Tuaev und Peter Unglaub verletzungs-bedingt nicht antraten und Andy Arendt einen wichtigen Termin an der Uni wahrnehmen mußte.
So waren beim Gewichtheben nur 4 Heber am Start und Philipp Amann deutete schon beim Reißen an, dass er den Pokal holen will. Ihm gelangen dabei 101 kg zur Hochstrecke zu bringen, an 104 kg (pers. Bestl.) scheiterte er. Mit 123 kg im Stoßen kam er auf 224 kg (rel. 58,4) und wurde Vereinsmeister. Für den Vorjahressieger Paul Hölter blieb mit 97/130 und 52,4 relativ Rang 2. Der erst kurz am Training teilnehmende und technisch noch nicht ausgereifte 22jähr. Peter Bogenberger kam mit 14 Punkten (65/88) bei einem KGew. von 75,8 kg auf Rang 3 vor dem 21jähr. Ben Tisowky, der 60/90 kg stemmte.
Mit den beiden Kraftsport-Anfängern vom Gewichtheben und mit Stefan Merthan sowie dem Vorjahresmeister Benjamin Zimmer sind die Teilnehmer im Bankdrücken genannt. Nicht zu bezwingen war wieder einmal Benjamin Zimmer, der mit gedrückten 155 kg auf 98,74 Punkte kam. Rang 2 ging an Peter Bogenberger mit 90 kg (63,66) vor Ben Tisowsky mit 92,5 kg (58,26) und Stefan Merthan mit 72,5 kg (53,81).
Siegerehrung mit Pokalen und Urkunden wird anlässlich der Adventfeier bei „Netscho“ am Freitag, 27.11.2015, 19.30 Uhr, vorgenommen.